Klinikumgebäude mit Parkansicht

Wussten Sie, dass...


das GPR Klinikum 
Mitglied
im Hessischen
Klinikverbund ist?

GPR

Aus- und Weiterbildung

---> alle pflegerischen Ausbildungen innerhalb des GPR

 

Ausbildung zur/zum operationstechnischen Assistentin/Assistenten - (OTA)

 

Bewerbungsschluss für den Ausbildungsbeginn im Herbst 2016: 1. März 2016

 

Im Praxisteil der Ausbildung werden die Azubis von PraxisanleiterInnen der jeweiligen Abteilung begleitet und angelernt.

Berufsbild

OTA werden in operativen Abteilungen, Ambulanzen, Zentralsterilisationen, in urologischen und kardiologischen Funktionseinheiten, in der Endoskopie, im stationären und ambulanten Bereich eingesetzt.

Zu Ihren Aufgaben zählen insbesondere:

● Fachkundige Betreuung der Patienten im OP bzw. in der Funktionsabteilung
● Selbstständige, vorausschauende Organisation und Koordination der Arbeitsabläufe
● Vorbereitung operativer und diagnostischer Eingriffe, Mitarbeit im OP-Team während und nach der Operation (Springertätigkeit)
● Instrumentieren in diversen Fachbereichen und die Wiederaufbereitung des Instrumentariums
● Verantwortung für die Durchführung hygienischer Maßnahmen
● Administration und Anleitung neuer Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Auszubildender

 

Ausbildung

Auszubildende schließen Ausbildungsverträge mit dem GPR Klinikum, das in Kooperation mit dem Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe Wiesbaden (Asklepios Krankenpflegeschulen gGmbH) die Ausbildung gewährleistet.

 

Im GPR Klinikum absolvieren Sie den größten Teil Ihrer Praxiseinsätze, während die Schule ein Rotationsverfahren für spezielle Fachgebiete in anderen Kooperationskliniken organisiert.

 

Für die Zeiten des theoretischen Unterrichts werden Sie von der Klinik freigestellt.

 

Inhalte der Ausbildung

Der Lehrplan der OTA-Ausbildung entspricht den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) mit theoretischen und praktischen Phasen.

 

Der theoretische Teil der Ausbildung findet als Blockunterricht statt und umfasst mindestens 1600 Stunden.

● Allgemeine und spezielle OP-Lehre
● Anatomie und Physiologie
● Grundlagen der Anästhesie und Arzneimittellehre
● Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde
● Chirurgie, Gynäkologie, Traumatologie und weitere operative Fachgebiete
● Krankheitslehre
● Erste Hilfe und Reanimation
● Hygiene und Mikrobiologie
● Krankenhaus-Betriebswirtschaftslehre einschließlich EDV und Dokumentation
● Fachbezogene Physik und Chemie
● Radiologie und Strahlenschutz
● Grundlagen der Psychologie, Soziologie und Pädagogik

 

Die praktische Ausbildung mit mindestens 3000 Stunden umfasst folgende Bereiche:

● Chirurgische Fachgebiete: viszerale Chirurgie, Traumatologie oder Orthopädie, Gynäkologie oder Urologie
● Fakultative chirurgische Fachgebiete: Gefäßchirurgie, Augenchirurgie, plastische Chirurgie, HNO etc.
● Notaufnahme
● Zentralsterilisation, Endoskopie, urologische und kardiologische Funktionsdiagnostik
● Pflegehospitation auf chirurgischen Stationen

In der Praxis werden die Auszubildenden vor Ort von Lehrkräften der Schule bzw. von Praxisanleiterinnen der jeweiligen Abteilung begleitet.

Zugangsvoraussetzungen:

Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt durch ein Auswahlverfahren der Bildungseinrichtung in Zusammenarbeit mit dem GPR Klinikum. Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung sind:

● vollendetes 17. Lebensjahr

● gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs

● Realschulabschluss bzw. gleichwertige Schulbildung oder Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger Berufsausbildung bzw. Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Krankenpflegehelfer/in“.

 

Beginn/ Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung beginnt jeweils zum 01. Oktober eines Jahres und dauert drei Jahre. Sie endet mit einer schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung.

 

Ausbildungsvergütung /Urlaub

Die Ausbildungsvergütung und der Urlaubsanspruch erfolgen in unserem Hause analog dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). Auskunft über die aktuellen Zahlen erhalten Sie auf Anfrage.  

 

Zusammengefasste Informationen 

Alle Informationen zur OTA-Ausbildung im Überblick finden Sie in unserem Flyer.

 


© 2010 GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim gemeinnützige GmbH
Kontakt

 

 

Pflegedirektor 
Hans-Ulrich Dörr

 

Telefon:  06142 88-1445

Telefax:  06142 88-1631

 

E-Mail: doerr@GP-Ruesselsheim.de