Wussten Sie, dass...
die Strahlenbelastung beim Röntgen der Lunge geringer ist als bei einem 10-stündigen Flug
?

Institut für Radiologie und Nuklearmedizin

GPR
Kontakt

 
CA_Dr_Andreas_Wieschen_druck

 

Chefarzt des Instituts für Radiologie und Nuklearmedizin

Dr. Andreas Wieschen


Telefon: 06142 88-1320
Telefax: 06142 88-1855
E-Mail: Wieschen@GP-Ruesselsheim.de

 

Funktionsbereiche

Geräte im Institut für Radiologie und Nuklearmedizin

 

Computertomograph - Gerät: Philips Aura 
Durchgeführt werden alle gängigen Untersuchungen einschließlich Punktionen in Spiraltechnik mit oder ohne Kontrastmittel.

Aktuelle Aufnahmen können im Bildverteilungssystem "MagicWeb" betrachtet werden.

Allgemeine Informationen über die Computertomographie finden Sie unter der Internet-Adresse 

 

 

Magnetresonanztomograph (MR) - Gerät: Philips Intera

Durchgeführt werden alle gängigen Untersuchungen mit oder ohne Kontrastmittel.

Aktuelle Untersuchungen können im Bildverteilungssystem "MagicWeb" betrachtet werden 

 

 

Konventionelle Röntgengeräte

Die Lagerung erfolgt auf dem Bucky-Tisch oder am Wand-Stativ.

Zurzeit noch im Versuchsstadium ist die Ablösung der Film-Folien-Technik und der zugehörigen Nasschemie durch digitale Speicherfolien, die im Intranet in der ganzen Klinik am Monitor betrachtet werden können (MagicWeb).

 

 

Gamma-Kamera (Siemens)
Ein nur kurzzeitig und schwach radioaktiver Stoff wird in den Körper eingebracht, seine Verteilung wird in der Gamma-Kamera gemessen.

Auch Aufnahmen in SPECT-Technik können angefertigt werden.

Untersucht werden kann so z.B. die Aktivität der Schilddrüsen, die Funktion der Nieren oder des Herzmuskels und vieles andere.

 

 

Digitale Durchleuchtung

 

 

Mammographiegerät



 


© 2010 GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim gemeinnützige GmbH
Quicklinks
Film (Fachbereich)
Printmedien Downloads