Wussten Sie, dass...
die Gesamtoberfläche der Lungenbläschen im menschlichen Körper ca. 80 bis 120 Quadratmeter beträgt?

Kbi_Lunge

GPR

Leistungsspektrum

Dank der guten apparativen Ausstattung der Klinik und der kooperativ mit genutzten hochmodernen apparativen Ausstattung der Facharztpraxis besteht in der Klinik für Lungen- und Bronchialheilkunde die Möglichkeit, sämtliche Krankheitsbilder der Lunge und der Bronchien zu diagnostizieren und zu behandeln. Neben Lungenfunktionsbestimmungen und Allergietests führt Dr. von Mallinckrodt beispielsweise Bronchoskopien durch - die Spiegelung mit einem speziellen Instrument (Bronchoskop), das nicht nur einen Einblick in die Anatomie und eventuelle Veränderungen des Bronchialgewebes erlaubt, sondern gleichzeitig Probeentnahmen ermöglicht. Die anschließende Laboruntersuchung gibt unter anderem Aufschluss darüber, ob sich bösartige Zellen im Gewebe befinden. Ein weiteres Angebot stellt die Spiroergometrie dar, die als die genaueste Methode zur Aussage der Leistungsfähigkeit von Herz und Lunge gilt („Kardiorespiratorisches System“). Neben EKG und Blutdruck wird bei diesem Verfahren die Atemluft analysiert. Auf diese Weise lassen sich bei steigender Belastung der gesamte Stoffwechsel sowie die Atmung beurteilen.

 

Die Klinik erfüllt mit ihrem therapeutischen Leistungsspektrum aber ebenso alle wesentlichen Anforderungen einer modernen Pneumologie. Dazu gehören unter anderem die Behandlung von Asthma bronchiale und anderer obstruktiver Lungenerkrankungen, von entzündlichsystemischen Lungenerkrankungen, von Lungenfibrosen (Zerstörung des Lungengewebes und damit einhergehende Funktionseinschränkungen) sowie von allergisch bedingten Krankheitsbildern der Lunge und der Bronchien.

 

Die Einbindung der Fachklinik in das GPR Klinikum führte auch dazu, dass bei bestimmten pulmologischen Leiden gemeinsam mit den übrigen Kliniken im Hause eine multidisziplinäre Behandlung von Patienten stattfinden kann. Dies erfolgt zum Beispiel nach der Diagnosestellung einer Sarkoidose, einer Systemerkrankung, die je nach Ausprägung unterschiedlich therapiert werden muss. Dementsprechend sind unterschiedliche Fachdisziplinen des GPR Klinikums mit eingeschlossen, da zum Beispiel eine Beteiligung des gastrointestinalen Systems aber auch des Herzens vorkommen kann. Ähnliches gilt auch hinsichtlich der Abklärung von Tumorerkrankungen aus dem Bereich der Thoraxorgane. Ein anderes Beispiel wäre eine chirurgische Mitbehandlung bei Lungenüberblähung, wo große Blasenbildungen die Atmungsfunktion beeinflussen können und durch eine so genannte Reduktionsplastik wieder eine verbesserte Ventilationsfähigkeit der Lunge erzielt werden kann.

 

Nun ist die Behandlung durch kompetente Mediziner die eine Sache, der eigenverantwortliche Umgang mit einer Erkrankung von Seiten des Patienten die andere: Wer ein Bewusstsein für sein Krankheitsbild entwickelt, eine angemessene Lebensweise führt sowie die Medikamenteneinnahme und die Anwendung zuverlässig einhält, trägt einen großen Teil zu seinem Wohlbefinden bei. Daher bieten die Belegärzte in Verbindung mit dem GPR Klinikum in ihrer Praxis Schulungen an, die den Patienten das Handling mit ihren Erkrankungen erleichtert. Neben Kursen zum Nikotinentzug stehen beispielsweise Asthma- und COPD-Schulungen auf dem Programm, in denen unter anderem der Umgang mit einer Notfallsituation trainiert wird.

 

Des Weiteren werden Kontrollen und Schulungen bei Schlafatemstörungen angeboten. Ein besonderes Anliegen von von Mallinckrodt und seinem Kollegen ist neben der sorgfältigen medizinischen Behandlung seiner Patienten die mitmenschliche Betreuung bei all ihren Anliegen und Problemen. So nimmt für sie auch gerade die Behandlung onkologischer Patienten einen besonderen Stellenwert ein.


© 2010 GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim gemeinnützige GmbH
Kontakt

 


Leitender Arzt der Klinik für
Lungen- und Bronchialheilkunde

Dr. Christian von Mallinckrodt

 

Telefon:  06142 62122
Telefax:  06142 965079

E-Mail: info@lungenfachzentrum
-rheinmain.de

 

  

Kontakt

 

 

Leitender Arzt der Klinik für
Lungen- und Bronchialheilkunde

Dr. med. Torsten Born

 

Telefon:  06142 62122
Telefax:  06142 965079

 

E-Mail: info@lungenfachzentrum
-rheinmain.de