Wussten Sie, dass...

... in Deutschland
(Stand 2012)
ca. 490.000 Patienten 
von Krebserkrankungen
betroffen sind?

GPR

Leistungsspektrum

 

 

Untersuchung mittels Ultraschall (Sonographie) des Bauchraumes zur weiteren Abklärung von Beschwerden.

 

Untersuchungen mittels Ultraschall und Endoskop

Endoskopie und Sonographie
• Endoskopie (mit 24-Stunden-Bereitschaft durch die I. Medizinische Klinik)
• Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm
• Früherkennung und Nachsorge von Tumoren
• Diagnostik und Behandlung von: Schluckstörungen, Oberbauchbeschwerden, Ulkuskrankheit, Krampfadern (Varizen) und Blutungen
• Endoskopische Untersuchung und Behandlung der Refluxkrankheit
• Vitalfärbung bei Barrett-Erkrankung
• Vitalfärbung bei Tumorerkrankungen
• Erweiterung gut- oder bösartiger Einengungen
• Überbrückung bösartiger Einengungen mittels Prothesen
• Abtragung gutartiger Polypen
• Endoskopische Mukosaresektion von Tumoren
• Einlage von Ernährungssonden
• Fremdkörperentfernungen
• Perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG)
• Argonbeamerkoagulation

  

Dünndarm
• Diagnostik entzündlicher und tumoröser Erkrankungen (z. B. Morbus Crohn)
• Diagnostik und Therapie von Blutungen

 

Leber
• Leberpunktion und Radiofrequenzablation
• Sonographisch gesteuerte Punktion / Drainage intraabdomineller Befunde
• Sonographisch gesteuerte Leberpunktion (z. B. Hepatitis, Lebertumor)
• Alkohol-Behandlung von bösartigen Lebertumoren oder Absiedelungen (Metastasen)

 

Gallenwege und Bauchspeicheldrüse
• Entfernung von Steinen aus Gallen- / Bauchspeicheldrüsengang
• Diagnostik entzündlicher oder tumoröser Erkrankungen
• Aufweitung und Überbrückung gut- / bösartiger Einengungen mit Prothesen
• Diagnostik und Therapie bei Verschluss der Gallenwege

 

Dickdarm und Enddarm
• Früherkennung und Nachsorge von Tumoren
• Abtragung von Polypen
• Diagnostik und Behandlung von Hämorrhoiden (u. a. Gummibandligatur)
• Fisteln und Fissuren
• Entzündungen (z. B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
• Blutungen
• Aufweitung gut- oder bösartiger Einengungen
• Argonbeamerkoagulation und Thermokoagulation
• Intraoperative Endoskopie

 

Atemwege
• Früherkennung und Nachsorge von Tumoren

• Sonographie
• B-Bild Sonographie des Bauchraumes und der Halsorgane (Schilddrüse und Lymphknoten)
• Farbcodierte Duplex-Sonographie

 

 

Untersuchungen der Verdauungsfunktion

 

Gastroenterologisch / hepatologische Funktionsdiagnostik
• H2 Atemtest

• Laktose- und Fruktoseunverträglichkeit, Motilitätsstörungen, bakterielle Überwucherung, Durchfälle oder Verstopfung

• C13 Atemtests
• Helicobacter pylori Nachweis
• Leberfunktionstests

 

 

Ernährungs- und Diabetesberatung

 

Ernährungs- und Diabetesberatung

Ärztliche Leitung: Oberärztin Dr. med. Felicitas Römbke, Diabetologin DDG
E-Mail: Roembke@GP-Ruesselsheim.de

 

Ernährungsberatung: 
Maike Völker, Diätassistentin
E-Mail: Voelker@GP-Ruesselsheim.de

Christine Nolle-Schmid, Ernährungsberaterin/DGE
E-Mail: Nolle-Schmid@GP-Ruessesheim.de
Tel: 06142 88-1661

 

Diabetesberatung: 
Iris Reppin, Diabetesberaterin DDG
E-Mail: Reppin@GP-Ruesselsheim.de
Tel: 06142 88-1694

 

Leistungen:
Individuelle Schulung nach den Leitlinien der DDG bei stationären Patienten und deren Angehörigen bei
• Diabetes mel. Typ 1
• Diabetes mel. Typ 2
• Diabetes bei Kindern und Jugendlichen
• Schwangerschaftsdiabetes
• individuelle Vorstellung und Organisation von Blutzuckermessgeräten, Stechhilfen und Injektionsgeräten
• Neueinstellungen
• Therapieanpassungen
• Unterzuckerungsproblemen
• Folgeerkrankungen
• Erstellen von individuellen Behandlungsplänen
• Mitbetreuung bei diabetischem Fußsyndrom (DFS)


Ernährungsberatung (für stationäre Patienten) bei:
• Übergewicht
• Bluthochdruck
• chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa)

• Diverticulose, Diverticulitis
• Fettstoffwechselstörung
• Diabetes mellitus

• Nierenerkrankungen 
• Gicht
• Lebererkrankungen
• Lactose- und Fructoseintoleranz
• Osteoporose
• Pankreaserkrankungen
• Zöliakie (Sprue)
• Tumorerkrankungen / Chemotherapie
• Unterernährung / Mangelernährung

Internistische Rheumatologie

 

Oberärztin Dr. Andrea Himsel trägt mit ihrer Aufgabe zur dringend nötigen, wohnortnahen Betreuung von Patienten mit Erkrankungen rund um den entzündlichen rheumatischen Formenkreis entscheidend bei.

Die internistische Rheumatologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von entzündlich rheumatischen Erkrankungen (meist sog. Autoimmunerkrankungen).

 

Krankheitsbilder u. a.
• Rheumatoide Arthritis
• Kollagenosen (wie Lupus Erythematodes)
• Vaskulitiden (wie Riesenzell- oder Takayasu-Arteriitis)

• Polymyalgia rheumatica
• Spondyloarthritiden (wie ankylosierende Spondylitis - früher M. Bechterew)
• Psoriasis-Arthritis

 

Untersuchungsmöglichkeiten
• Gelenkultraschall
• Gelenkpunktion mit Analyse von Gelenkflüssigkeit
• Kapillarmikroskopie

• Autoimmun Labordiagnostik
• Skelettszintigraphie,  Bildgebende Diagnostik (Röntgen und MRT)
• Knochendichtemessungen (DEXA)

Behandlungsmöglichkeiten

• antientzündliche Medikamente: NSAR, Kortison, immunsuppressive Basistherapie (DMARD), moderne Biologica (Monoklonale Antikörper auch als Infusionstherapie), Schmerztherapie
• durchblutungsfördernde Medikamente - beispielsweise bei entzündlichen Bindegewebserkrankungen mit Fingerkuppenulzera und Raynaud-Symptomatik
• therapeutische Gelenkpunktion mit Kortison
• Medikamente zur Behandlung der Osteoporose

 

Besondere Leistungen
• Früharthritis Sprechstunde (zeitnahe Abklärung bei ersten Symptomen einer Gelenkrheuma: innerhalb sechs Wochen von Krankheitsbeginn)
• Sklerodermie-Sprechstunde (Schwerpunktsprechstunde für Sklerodermiepatienten)
• interdisziplinäre Kooperation mit der Gastroenterologie bei Patienten mit Spondyloarthritis und gleichzeitig bestehender entzündlichen Darmerkrankung
• Gruppenschulung für Rheuma-Patienten

 

Stationäre Behandlung
Bei medizinischer Notwendigkeit kann auch eine stationäre Diagnostik und Therapie durchgeführt werden (z. B. bei Begleiterkrankungen wie Zuckerkrankheit oder Herz- oder Nierenschwäche).
Terminvereinbarungen für die stationäre Aufnahme werden über Ihren Hausarzt durch unsere Case Managerin, Peggy Kaminski 06142 88-4904 und in dringenden Fällen durch Frau Dr. Himsel entgegen genommen (über die Infozentrale 06142 88-0 und dann anfunken lassen).

 

weitere Informationen: rheumatologische Ambulanz

 

 

Internistische Notaufnahme

In der internistischen Notaufnahme werden jährlich etwa 7.500 Patienten mit akuten internistischen und allgemeinmedizinischen Erkrankungen betreut.

 

 

Weitere Aktivitäten der I. Medizinischen Klinik

 

• Unterricht an der Krankenpflegeschule des GPR Klinikums
• Fortbildungsangebote für das Pflegepersonal sowie das ärztliche Personal des GPR Klinikums
• Teilnahme an Qualitätszirkeln des Ärzte-Netzwerkes Rhein-Main
• Teilnahme an Bürgerveranstaltungen


© 2010 GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim gemeinnützige GmbH
Kontakt

 


Chefarzt
I. Medizinische Klinik

Prof. Dr. med. Dimitri Flieger


Telefon:   06142 88-1367
Telefax:   06142 88-1280

E-Mail: Flieger@
GP-Ruesselsheim.de

 

Quicklinks
Film (Fachbereich)
Flyer -> Download